Business Center als idealer Partner bei Gründungen im Lockdown

Die momentane Situation stellt uns nicht nur in gesundheitlicher Hinsicht vor zahlreiche Herausforderungen. Vielmehr ist auch das gesamte Arbeitsleben davon betroffen. Während manche Branchen ihre Tätigkeit trotz Pandemie uneingeschränkt fortsetzen können, sind andere Wirtschaftszweige wiederum sehr stark in negativer Hinsicht betroffen. Die Bandbreite reicht dabei von Schließungen ganzer Betriebe bis hin zu empfindlichen Einschränkungen, die eine Neuorientierung notwendig machen. Aber es gibt auch florierende Branchen, die aufgrund der Pandemie hohen Zulauf erfahren.

Diese komplexe Situation stellt viele potentielle Gründer vor die berechtigte Frage, ob denn nun der richtige Zeitpunkt sei, eine Gründung zu wagen. Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten, denn der Erfolg dieser Unternehmung ist stark von der gewählten Branche abhängig. Unabdingbar ist es allerdings, mit einem kompetenten Partner zusammenzuarbeiten, um die aktuell zur Verfügung stehenden Geschäftsmöglichkeiten optimal auszunutzen.

Kompetente Partner in schwierigen Zeiten

Business Center sind für viele Gründer die erste Wahl, wenn in unsicheren Zeiten ein Unternehmen aufgebaut werden soll, denn sie bieten zahlreiche Vorteile. Dazu gehört zum einen die Erfahrung im Umgang mit den Vorschriften in Covid-19-Zeiten. Dies widerspiegelt sich in einem umfassenden Maßnahmenkatalog, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Hygiene- und Reinigungskonzepte, z. B.  die Desinfektion von Türklinken, Kopierern und anderen oft benutzten Geräten, aber auch um Hinweise bezüglich der Abstände zu anderen Personen in Meetingräumen, Teeküchen, sanitären Einrichtungen und dergleichen. Das Serviceteam ist bestens geschult, informiert bei Bedarf über die aktuell geltenden Regelungen und weist gegebenenfalls freundlich auf das Tragen eines adäquaten Mund-Nasen-Schutzes hin. Zudem sorgen die Mitarbeiter*innen auch für eine ausreichende Belüftung der zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten. Damit steht die Gesundheit der Kunden eines Business Centers sowie jene der Geschäftspartner der eingemieteten Unternehmer an oberster Stelle.

Innovative Lösungen

Abseits der pandemiebedingten Hygienevorschriften profitieren Gründer aber auch von der fachlichen Kompetenz und der optimalen Infrastruktur von Business Centern. In Zeiten wie diesen stehen beispielsweise Videokonferenzen und Onlinemeetings an der Tagesordnung. Diese können dank leistungsfähiger Technik, darunter Video- und Soundsysteme mit sehr guter Auflösung und brillantem Sound sowie interaktive Whiteboards, professionell durchgeführt werden.

Zudem werden Videokonferenzsysteme in zunehmendem Maß für die Durchführung von Online-Workshops, Online-Schulungen oder Live-Onlineseminaren eingesetzt. Diese Modelle ermöglichen allen Teilnehmenden eine sichere Durchführung von Veranstaltungen. Vielmehr bieten sie auch die Chance, eine neue Zielgruppe zu erreichen. Gerade dieser Aspekt ist in Zeiten der Pandemie nicht zu vernachlässigen, denn viele Menschen sehen Online-Veranstaltungen momentan als lohnenswerte Alternative zu Präsenzveranstaltungen und sind bereit, sich darauf einzulassen.

Business Center bieten somit optimale Voraussetzungen, um sich auf die Inhalte des täglichen Business zu konzentrieren. Dies ist gerade in der Anfangszeit von unschätzbarem Wert.

Das könnte ihnen auch gefallen